Fibreglass Recycling Europe

Die Marke Fibreglass Recycling Europe steht für das Sammeln, Transportieren und rückstandslose Verwerten von GFK-Abfällen. Dabei wird aus den GFK-Abfällen in einem innovativen Recyclingverfahren ein hochwertiges Substitut für die Zementindustrie gewonnen. Die signifikanten Vorteile dieses nachhaltigen Verfahrens liegen darin, dass keine Reste anfallen. Dieser Recycling-Prozess garantiert eine 100-prozentige Verwertung von GFK-Abfällen.

 

Mit Fibreglass Recycling Europe erhalten Nutzer den kompletten Service aus einer Hand, von der Erfassung bis zur vollständigen Verwertung. In jedem unserer Partnerländer finden sie einen Ansprechpartner, der für sie die optimale, standortnahe Lösung bereit hält.

 

Firmen, die die Entsorgung ihrer GFK-Abfälle mit Fibreglass Recycling Europe vertraglich vereinbaren, erhalten einen Mehrwert. Sie dürfen das Fibreglass Recycling Europe Label zur Kennzeichnung für eine umweltgerechte und nachhaltige Verwertung auf ihre Produkte setzen. Ob als Label im Print oder Onlinebereich, sogar das Stempeln der Produkte ist möglich.

 

Mit der Marke Fibreglass Recycling Europe setzen wir neue Maßstäbe im Recycling von GFK-Abfällen. Es ist ein Prozess, der mit Anwendern und Umwelt im Einklang steht und nachhaltige Wirkung zeigt, in dem Abfälle umweltgerecht und sauber verwertet werden.

 

Haben Sie Fragen? Bitte rufen Sie uns an! Tel. 0049 4131 2874950

Jörg Lempke

neowa GmbH

Max-Jenne-Straße 16-20

D-21337 Lüneburg

Fon +49 (4131) 287495-0

germany@fibreglass-recycling.eu

Erfahren Sie mehr über:



GFK-Produktionsabfälle

Abfälle aus der Herstellung von glasfaserverstärkten Kunststoffen wie: Pultrusionsprofile, Gastanks, Rohre, Platinen, LKW Spoiler, Waschtische, Kabelkanäle, Tanks, Kästen, Lichtgitter, Konstruktionsbauteile, Türen usw.

GFK-End of Life-Abfälle

End of Life-Abfälle wie Rotorblätter sind vielleicht die größten anzunehmenden Abfälle und bedürfen einer speziellen Logistik. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit die Rotorblätter vor Ort sauber zu zerkleinern, abzutransportieren und umweltgerecht zu verwerten. Kompletter Service aus einer Hand.


Glasfaserabfälle

Reine Glasfasern fallen als Verschnitt in Produktionsbetrieben an. Sauber getrennt können diese Fasern einer werkstofflichen Verwertung zugeführt werden. Ein weiterer Abfall dieser Rubrik sind Glasfaserkabel, die mit dem zunehmenden Ausbau der Breitbandtechnologie als nennenswerter Abfall anfallen.

GFK-Stäube

Diese Abfälle fallen bei der Produktion von GFK Bauteilen an und entstehen durch das Behandeln wie Schleifen, Sägen, Bohren und Fräsen dieser Produkte. Diese Behandlung geschieht stets unter Absaugung der Stäube. Die abgesaugten Stäube werden entweder zu Briketts verpresst oder lose in BigBags abgesackt.



Produktverantwortung

Der § 23 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes besagt zur Produktverantwortung: "Wer Erzeugnisse entwickelt, herstellt, be- oder verarbeitet oder vertreibt, trägt … die Produktverantwortung". Er ist für die umweltverträgliche Verwertung aller verwendeten Materialien verantwortlich. Hierbei stellen Glasfaser die Hersteller und Vertreiber vor eine besonders hohe Verantwortung. Die reizende Wirkung des Stoffes erfordert im Verwertungsprozess extreme Sorgfalt und zusätzliche Absicherungen.

Mit Fibreglass Recycling Europe kommen Sie dieser Verantwortung nach. Wir bieten Ihnen den kompletten Service im Recycling von Glasfaserabfällen mit der Garantie zur 100 %igen Verwertung. Von der Mengen- und Stoffanalyse vor Ort, dem Abtransport zur nächstgelegenen zertifizierten Recyclinganlage und bis zur vollständigen Verwertung des Substitutes. 

Wir unterstützen Sie in Ihrer Produktverantwortung!